die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Brauchen wir Demokratische Städte auch bei uns? | Linz

Wissensturm (c) Stadt Linz

Brauchen wir Demokratische Städte auch bei uns? | Linz

Konferenz über Demokratische Städte

Freitag, 8. November 2019, 14-20 Uhr

Wissensturm - VHS Linz
Kärntnerstraße 26​, 15. Stock
4020 Linz

In Kooperation mit Wissensturm - VHS Linz

Gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung

Städte waren seit den Anfängen der Demokratie der maßgebliche Ort, wo Demokratie gelebt wurde. Die Nähe zu den Politiker_innen und zu politischen Herausforderungen geben den Bürger_innen in den Städten einen vergleichsweise großen Einfluss auf politische Entscheidungen. Die lokale Ebene hat dadurch große Auswirkungen auf die Demokratie insgesamt.

Auf höheren politischen Ebenen kann mancherorts ein Rückbau demokratischer Möglichkeiten und ein Umbau in Richtung autokratische Herrschaft beobachtet werden. Demgegenüber erweisen sich gerade Städte als Motoren der Demokratisierung.

"Demokratische Städte" zielen darauf ab, die Möglichkeiten der Stadt zum Nutzen einer besseren Mitgestaltung und Mitentscheidung der Bürger_innen einzusetzen.

Beim Global Forum on Modern Direct Democracy 2018 in Rom wurde von den ca. 800 Teilnehmenden der Entwurf einer "Magna Charta der Demokratischen Städte" verabschiedet. Es beinhaltet Best Practices, mit denen Städte ihre Bürger_innen zu aktivem Mitgestalten ermächtigen und ermutigen sollen. Dabei geht es z.B. um räumliche Infrastruktur für Initiativen, für Partizipation und Direkte Demokratie, Förderung von Austausch und Diskurs, Unterstützung bei der Ausarbeitung politischer Ideen, Informationszugang, Residualwahlrecht, Medienzugang u.v.m. Beim Global Forum on Modern Direct Democracy 2019 in Taiwan, kurz vor dieser Konferenz, soll die Magna Charta nach einem einjährigen offenen Diskussionsprozess endgültig beschlossen werden. Bruno Kaufmann, der "Erfinder" der Idee der Demokratischen Städte, kommt zur Konferenz und wird darüber berichten.

Leitfrage der Konferenz ist "Brauchen wir Demokratische Städte auch bei uns?". Um diese Frage zu beantworten, wird der Ansatz der "Demokratischen Städte" mit konkreten Gegebenheiten unserer Städte in Verbindung gesetzt. Welche demokratischen Möglichkeiten bestehen bereits? Was hingegen fehlt noch für eine demokratische Teilhabe in der eigenen Stadt? Von welchen Initiativen und Bewegungen, die sich auch mit Städten beschäftigen, kann gelernt werden? Es handelt sich um vielgestaltige Fragen, die einen unkomplizierten Zugang der Teilnehmenden aus den eigenen Wahrnehmungen ermöglichen sollen.

 

Das Detailprogramm der Konferenz wird zeitgerecht hier ergänzt.

Kontakt

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen